Präsentation der Projektarbeiten der Achtklässler der Freien Waldorfschule Werra-Meißner

Zu Beginn der 8. Klasse in der Freien Waldorfschule Werra-Meißner suchen sich die Schüler*innen ein Thema aus, an dem sie ein gutes halbes Jahr theoretisch und praktisch arbeiten. Fachliche Betreuer aus Handwerksbetrieben und der Schule stehen ihnen zur Seite, um die selbst gewählte “Forschungsaufgabe” zu bewältigen. So entsteht neben dem Produkt, auch eine Dokumentation des Herstellungsprozesses, sowie ein Theorieteil, in dem wissenschaftliches Arbeiten und Zitieren geübt wird. Mit der Präsentation der Projektarbeit vor einem größeren Publikum fasst der Schüler alles Gelernte zusammen und übt sich nebenbei im freien Sprechen, aber auch Fachfragen beantworten zu können.

zum Bericht der Schule mit vielen Fotos