Zum Abschluss der Schnuppertage und immer mehr als besonderes Highlight dieser Veranstaltungstage nahmen die Besucher und die gesamte Schulgemeinschaft an der Präsentation der Projektarbeiten der Achtklässler teil. Mit großem Interesse hörten Schüler und Besucher im schön hergerichteten Saal im alten Bahnhof den Vorträgen der Achtklässler zu, die im Informatikunterricht ihre Power-Point-Präsentationen zu ihrer jeweiligen Projektarbeit erstellt hatten. Viele Schüler trugen dabei ihre Präsentation in freier Rede und für Zuschauer und Zuhörer äußerst unterhaltsam vor – ein untrügliches Zeichen, dass sie die jeweilige Thematik vertieft erarbeitet hatten und ein Beleg dafür, dass die Handlungspädagogik getreu dem Motto: “Erlebt. Erlernt.” hundertprozentig zutreffend ist. Denn die Themen, die sich die Schüler im letzten halben Jahr in ihrer Freizeit praktisch und theoretisch erarbeiteten, haben sie verinnerlicht und damit ihren Horizont erheblich erweitert.

zum Bericht der Schule mit Fotos